Allergenkennzeichnung

 

Mit Inkrafttreten der neuen EU-Lebensmittelinformationsverordnung Nr. 1169/2011 am 13. Dezember 2014 wurde die bisher nur für verpackte Lebensmittel geltende Informationspflicht über das Vorkommen der 14 Hauptallergene auch auf sogenannte „lose Ware“ ausgedehnt. Seit diesem Zeitpunkt müssen europaweit alle Gastgewerbebetriebe jene Zutaten in ihren Gerichten deklarieren, die Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten auslösen können.
Unsere Gerichte können Spuren von Allergene aufweisen und enthalten Gluten, Sellerie, Senf und Spuren von Nüssen. Bei Unverträglichkeiten bitte beim Verkaufspersonal nachfragen.

1 mit Farbstoff 7 gewachst
2 mit Konservierungsstoffe 8 mit Süßungsmittel (N)
3 mit Antioxidationsmittel 9 mit Phosphat
4 mit Geschmacksverstärker 10 mit Nitritpökelsalz
5 geschwefelt 11 mit Nitritpökelsalz und Nitrat
6 geschwärzt 12 Säuerungsmittel GDL